Pflanzanleitung für Terrassenrosen

1) Bevor Sie die Rosen auf die Terrasse stellen oder umtopfen, tauchen Sie den Topf 5 Minuten lang in einen Eimer mit Wasser.

2) Geben Sie den Rosen nach dem Umtopfen reichlich Wasser.

3) Wenn Sie die Rosen in dem mitgelieferten Topf belassen, stellen Sie eine Schale unter den Topf, damit sie nicht austrocknen.

4) Stellen Sie die Rosen an warmen Tagen (+24° C) nicht in die volle Sonne.

5) Gießen Sie die Rosen an warmen, sonnigen Tagen (+24° C) täglich. Wenn Sie eine Schüssel unter den Topf gestellt haben, füllen Sie diese ebenfalls mit Wasser.

6) Entfernen Sie verwelkte Blüten.

7) Wenn alle Blüten an einem Zweig verblüht sind, schneiden Sie den Zweig um die Hälfte zurück, um das Wachstum neuer Blüten anzuregen.

8) Die Zugabe von (Kunst-)Dünger fördert die Blüte. Wenn Sie düngen, verwenden Sie vorzugsweise einen Langzeitdünger (Osmocote).

9) Die Rosen können im Herbst in den Boden gesetzt werden. Siehe Pflanzanleitung für Gartenrosen.


Pflanzanleitung für Gartenrosen:

1) Pflanzen Sie die Rosen an einen sonnigen Standort mit mindestens 4 Stunden Sonnenlicht pro Tag. Achten Sie darauf, dass um jede Rose herum genügend Platz ist.

2) Wenn Sie in ein Rosenbeet pflanzen, pflanzen Sie 4 Rosen pro Quadratmeter.

3) Pflanzen Sie Rosen vorzugsweise nicht in Erde, wo bereits einmal Rosen gepflanzt wurden. Wenn es sich nicht vermeiden lässt, ersetzen Sie 50 x 50 x 50 cm Erde durch andere Erde aus dem Garten.

4) Tauchen Sie den Topf vor dem Einpflanzen der Rosen 5 Minuten lang in einen Eimer mit Wasser.

5) Lockern Sie den Boden an der Stelle, an der Sie die Rosen pflanzen möchten, mit einem Spaten auf. Graben Sie ein Loch, das groß genug für den Wurzelballen ist.

6) Pflanzen Sie die Rose so ein, dass die Oberseite des Wurzelballens einige Zentimeter unter dem Bodenniveau (Höhe der umgebenden Bodenoberfläche) liegt und drücken Sie den Boden gut an.

7) Die Rosen nach dem Pflanzen ausreichend gießen. Bewässern Sie danach im ersten Monat wöchentlich. Bei trockenem und warmem Wetter mehrmals pro Woche gießen.

8) Entfernen Sie verwelkte Blüten.

9) Wenn alle Blüten an einem Zweig verblüht sind, schneiden Sie den Zweig um die Hälfte zurück, um das Wachstum neuer Blüten anzuregen.

10) Die Zugabe von (Kunst-)Dünger fördert die Blüte. Wenn Sie düngen, verwenden Sie vorzugsweise einen Langzeitdünger (Osmocote).

11) Schneiden Sie die Rosen jedes Jahr nach dem Frost, etwa Mitte März, auf 10 bis 15 cm über dem Boden zurück. Entfernen Sie alles schwarze und tote Holz.

Kontaktieren Sie uns!

Für Fragen oder weitere Informationen

Zur Kontaktseite

Highlight
Mehr als 40
innovative Rosenzüchtungen
Highlight
Eigene Test- & Show-Standorte
Highlight
Handelsagenten und Partner weltweit
Highlight
Preisgekrönte Kultivare